Team

Budapest

Barna Petrányi

Barna ist Gründer und Geschäftsführer von Pro Progressione. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und arbeitete als Controlling Director bei Sziget Ltd., dem Veranstalter des wichtigsten Outdoor-Festivals in der Region. Nachdem er als Manager von Cie Pal Frenak, einem bekannten ungarisch-französischen Choreographen und seiner Firma tätig war, gründete er vor einem Jahrzehnt Pro Progressione. Persönlich ist Barna in der Kunstszene aktiv. Er war bereits Vorstandsmitglied im Verein der Ungarischen Unabhängigen Theater und Mitglied des Beirats des IETM, des wichtigsten europäischen Netzwerks für unabhängige darstellende Szene.

Sara Pallag

Sara ist Projektmanagerin bei Pro Progressione. Sie studierte Hungarian Studies und Kulturwissenschaften an der Eötvös Loránt Universität. Sie besuchte auch die Comperative Literary and Cultural Studies und erhielt 2016 ihren Ehrenmastertitel. Sara arbeitete als Projektmanagerin bei Pentaton Artist and Concert Management, der ältesten privaten Agentur in Mittel- und Osteuropa. Sie arbeitete auch als Assistentin im Rózsavölgyi Szalon, einem kleinen Theater mit großen ungarischen Künstlern. Die Kunstwelt hat Sara ihr ganzes Leben begleitet: Sie tanzte ab dem fünften Lebensjahr Ballett, spielte Flöte, sang als Schülerin der Schola Cantorum Budapestiensis, und tritt auf der Bühne im Schauspielunterricht auf. Als gesellschaftlich engagierte Person arbeitet sie gerne mit Pro Progressione zusammen.

Ildikó Novák

Ildikó absolvierte 2001 die Budapester Hochschule für Wirtschaft, Finanzen und Rechnungswesen. Sie arbeitete als Buchhalterin und Finanzbeauftragte für mehrere kleine und mittlere Unternehmen. Sie arbeitete 15 Jahre mit Stáb Filmfactory Kft. zusammen, dem drittgrößten Werbefilmstudio in Ungarn der 1990er und 2000er Jahre. Hier konnte sie viele erfolgreiche Künstler kennenlernen, wie den Kameramann Gyula Pados oder die Regisseure Péter Bergendy und Gábor Rohonyi. Diese Erfahrung hat ihre Liebe zum Kino gestärkt, auch wenn sie schon immer offen für alle Kunstarten war, sei es Literatur, bildende oder darstellende Kunst. Die Unterstützung junger Künstlerinnen und Künster und deren Ambitionen liegt ihr besonders am Herzen.

Pro Progressione

Die Künstleragentur für kreative Ideen wurde zum wichtigsten Bindeglied zwischen ungarischen unabhängigen Kunstorganisationen und Künstlern und internationalen Kooperationen. Pro Progressione konzentriert sich auf die Zusammenarbeit zwischen Künstlern, die unterschiedliche Kunstrichtungen vertreten und einen interdisziplinären Ansatz haben. Die Organisation arbeitet sowohl mit neu entstehenden und etablierten Künstlern als auch mit kleinen unabhängigen Organisationen und seit kurzem auch mit größeren öffentlichen Institutionen zusammen, um ihre internationalen Beziehungen zu pflegen und gemeinsam eine neue Art von Kunstprojekten umzusetzen.


Berlin

Kathrin Oerters

Kathrin Oerters ist Kulturmanagerin in Berlin und Koordinatorin des MitOst-Netzwerks der Mitglieder und Alumni bei MitOst e.V. Sie leitet das jährliche Internationale MitOst-Festival. Nach ihrem Studium der Geschichte und Philosophie arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte am Institut für Soziale Bewegungen in Bochum. Von 2013 bis 2015 war sie Robert Bosch Kulturmanagerin in Astrachan, Russland. Mit dem MitOst-Festival will sie einen Ort der Reflexion und Co-Kreation schaffen, in dem sich Teilnehmende aus ganz Europa als Menschen und professionelle zivilgesellschaftliche Akteure treffen können.

Lisa Schulze

Lisa kommt aus Berlin und liebt urbane Interventionen und die versteckten Schönheiten der Stadt, vor allem an den Rändern. Während ihres Literaturstudiums lebte sie in den mitteleuropäischen Städten Prag und Pilsen. In Berlin experimentiert sie mit nachhaltigen und minimalistischen Alltagspraktiken. Bei MitOst unterstützt sie das Netzwerk der Mitglieder und Alumni dabei, professionellen Austausch und menschliche Begegnungen gleichermaßen zu ermöglichen.

Ivana Mandić

Ivana ist Masterstudentin des Programms "Innovation and Organization of Culture and the Arts" an der Universität von Bologna und Alumna des Programms "Balkans let's get up!"
Von März bis Juni 2018 unterstützte sie die Abteilung Network of Members and Alumni bei der Vorbereitung des CitizensLab Meetings und des MitOst Camps. Seit August 2018 ist sie wieder im Team, diesmal als EVS Freiwillige und unterstützt die Organisation des MitOst-Festivals.

Anna Jankowska

Anna hat Germanistik sowie Lokale Verwaltung und Regionale Politik studiert. Sie ist aktiv in den Bereichen deutsch-polnische Zusammenarbeit und non-formale Bildung. Nach ihrer Zeit im Internationalen Parlaments-Stipendium arbeitet sie nun wieder im Bereich Netzwerk der Mitglieder und Alumni und ist bei der Festivalorganisation mit dabei.

Möchtet ihr das Festivalteam unterstützen und das Festival mitgestalten? Dann schaut doch auf dieser Seite vorbei! Hier findet ihr zahlreiche Möglichkeiten mitzumachen.

Das Festivalteam erreicht ihr unter festival(at)mitost.org.