Digitales Festival

Das Festivalhaus

Die Festivalzentrale war in diesem Jahr ein digitales Festivalhaus. Für die täglichen Check-ins und für das MitOst-Café machten es sich die Festivalteilnehmenden im Wohnzimmer gemütlich. In der Küche wirkten sie gemeinsam im Co-Creation Space und im offenen und hellen Innenhof fanden die MitOst-Agora und die MitOst-Mitgliederversammlung statt. Auf der Terrasse traf man sich für Diskussionen und virtuelle Spaziergänge. Im Salon kamen die Teilnehmenden zum Abendprogramm zusammen, um z.B. einen Filmabend oder ein Konzert zu genießen.

Olalla Gonzalez Dominguez

Das Festivalprogramm

Von Mittwoch bis Freitag begann das Festivalprogramm am Nachmittag (MEZ) mit einem Check-in, gefolgt von Formaten, die Austausch und Zusammenarbeit anregten und dem MitOst-Café. Das Abendprogramm bestand aus schönen und inspirierenden Momenten, in denen die Community erfahrbar wurde.

Ergänzt wurde das Programm unter der Woche durch die MitOst-Agora und durch die MitOst-Mitgliederversammlung am Samstag. Am Sonntag gab es einen weiteren Co-Creation Space sowie virtuelle Umarmungen, Reflexion und Abschiedsmomente, bevor das Programm am Nachmittag zu Ende ging.

Für Auszeiten vom Bildschirm sorgten Pausen,die ein wichtiger Bestandteil des Festivalprogramms waren.

Olalla Gonzalez Dominguez