Team

Tbilisi

Tako Dzagania Baramidze

Als Aktivistin findet sie, dass das typische urbane Tbilisi östliche und westliche Einflüsse miteinander verbindet. Als Kuratorin interessiert sich Tako besonders für die leerstehenden Gebäude. Sie selbst kommt aus einer multikulturellen, multiethnischen Nachbarschaft namens "Italienischer Hof". Heute ist diese Nachbarschaftskultur verloren, aber Tako will zu ihrer Wiederbelebung beitragen.

Margalita Japaridze

Margalita ist Direktorin der Iris Group – Managing Diversity, hat Journalismus studiert und war Stipendiatin von Radio Free Europe. Als Kind zog Margalita aus dem ländlichen Westen Georgiens nach Tbilisi. Sie liebt es hier zu leben, in dieser dynamischen, urbanen Hauptstadt von Gegensätzlichkeiten und Vielfalt und mit dem Puls der Kaukasus-Region, einem Puls, der tief in ihrem eigenen Herzen schlägt.

Teona Dalakishvili

Sie ist Gründerin vom Creative Development Center, Alumna, Mitglied, Trainerin und Mentorin bei MitOst. Neben dem Creative Café, einem sozialen Coworking Space, arbeitet Teona in den Bereichen Diversity, Konfliktmanagement, Peacebuilding, Social Entrepreneurship und Jugendaktivismus in Georgien, Osteuropa und dem Mittleren Osten.

Mirian Mamulashvili (Teil des Teams bis August 2016)

Mirian ist Mitgründer des Creative Development Center und des Creative Cafés. Er ist aktiv in der Jugendarbeit in Georgien und im Kaukasus und war Koordinator eines Jugendfonds. Momentan ist Mirian mit der Leitung des Cafés und der Projektkoordination am Creative Development Center beschäftigt.

Berlin

Kathrin Oerters

Kathrin kommt aus dem Ruhrgebiet und lebt in Berlin. Sie hat Geschichte und Philosophie studiert. 2010 stieß sie zu MitOst und 2013 ging sie für zwei Jahre als Robert Bosch Kulturmanagerin nach Astrachan (Russland). Seit März 2016 leitet sie bei MitOst den Bereich Mitglieder, Alumni und Netzwerk.

Lisa Schulze

Lisa kommt aus Berlin und liebt urbane Interventionen und die versteckten Schönheiten der Stadt, vor allem an den Rändern. Während ihres Literaturstudiums lebte sie in den mitteleuropäischen Städten Prag und Pilsen. In ihrer zivilgesellschaftlichen Arbeit hat sie bisher internationalen Studierendenaustausch gefördert. Nun unterstützt sie bei MitOst die Organisation des Festivals und das Projekt CitizensLab.

Julia Schulz

Julia ist Studentin und lebt in Berlin. Nach ihrem Bachelorstudium der Slawistik und einem Auslandssemester in Sankt Petersburg, studiert sie nun Osteuropastudien an der Freien Universität. 2014 hat sie gemeinsam mit Kommilitoninnen ein Fotoprojekt zum Thema „Ziviler Ungehorsam“ in Kyiv und Berlin organisiert. Sie liebt Mittel-und Osteuropa und unterstützt als Praktikantin die Organisation des MitOst-Festivals.