Alternative Formen des Wirtschaftens zwischen Wiederbelebung und Gentrifizierung

21.06.2018  |  Mitmachen

Themen, die die Bewohner unseres Festivalviertels Metaxoughio beschäftigen, sind in ganz Europa und darüber hinaus aktuell. Lasst uns darüber in einen Austausch kommen!

Wie viele andere urbane Räume in Europa, sieht sich auch Metaxourghio mit einer starken Polarisierung zwischen Wiederbelebung und Gentrifizierung konfrontiert: Während das Entstehen von neuem Wohnraum, lokalen Unternehmen und sozialen Institutionen einen Wendepunkt im wirtschaftlichen Leben darstellt, befürchten viele Einwohner wegen steigender Lebenshaltungskosten verdrängt zu werden.

Das Festival lädt dazu ein, kreative Lösungen der Bevölkerung von Metaxourghio zu erkunden, die von der Gemeinschaft und einem breiten Netzwerk öffentlich-privater Partnerschaften getragen werden können. Metaxourghios Mikroökonomie ist dabei besonders spannend. Wenn auch ihr Beispiele aus eurer lokalen Praxis zu alternativen Formen des Wirtschaftens, wie zum Beispiel den Commons und Commoning teilen wollt oder euch mit anderen über die soziale und ökologische Nachhaltigkeit solchen Theorien und Praktiken austauschen wollt, könnt ihr euren Vorschlag für eine Diskussion, einen Workshop oder ein anderes Format noch bis 4. Juli einreichen.